Die Möglichkeit in physikalisches Gold zu investieren ist attraktiver denn je zuvor

Physikalisches Gold sehe ich persönlich nicht als lukratives Investment, vielmehr sehe ich physikalisches Gold als Reserve für schlechte Zeiten.
Warum in physikalisches Gold investieren wenn ich doch auch Bargeld deponieren kann?
Physikalisches Gold sowie andere Edelmetalle haben den Vorteil, dass diese nicht innerhalb weniger Stunden in Bargeld gewandelt werden können.
Ein Griff in eine Spardose mit Bargeld ist relativ einfach und schnell überwunden, und unüberlegt ausgegeben.

Physikalisches Gold müsste zunächst verkauft werden, bevor man hier über Barreserven verfügt.
Eine dauerhafte Lösung für Anleger die der Versuchung nahe sind, sich an Reserven zu bedienen.

Physikalisches Gold muss allerdings sicher aufbewahrt werden, sodass hier kein Diebstahl oder dergleichen stattfinden kann.
Ausserdem muss Physikalisches Gold dann greifbar sein, wenn ich es benötige.

Sollten eines Tages Banken unverhofft nicht mehr öffnen oder die Ausgabe von Inhalten aus Schliessfächern nicht mehr möglich sein, ist Ihr Anlagevermögen nicht verfügbar.
Wer zuhause anlegt geht ein Risiko ein, dass jemand davon erfährt und sich daran zu schaffen macht. Einbrecherbanden schrecken immer weniger vor Risiken zurück und brechen sogar am heiligten Tag in Ihr Haus ein, wenn Sie zuhause sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.